• DRUCKEN
  •  Login

    Benutzeranmeldung

    Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden.
    Anmelden

Living Reviews für lebendige Wissenschaft: Das neue Leopoldina-Journal NAL-live

Living Reviews für lebendige Wissenschaft: Das neue Leopoldina-Journal NAL-live

Living Reviews für lebendige Wissenschaft: Das neue Leopoldina-Journal NAL-live

Author(s): Diethard Tautz

Publication: Bunsen-Magazin, Issue 3 2021, Seiten: 136-137

Publisher: Deutsche Bunsen-Gesellschaft für physikalische Chemie e.V., Frankfurt

Language: German

DOI: 10.26125/8r6x-he68

Abstract

Wissenschaft ist ein offener Prozess, wissenschaftliche Erkenntnis ist immer vorläufig. Wissenschaft lebt vom Austausch, von der Diskussion und von der gemeinsamen Forschung, die immer wieder neue Perspektiven einnimmt und eröffnet. Für die Forschungspraxis sind sich hier vermutlich die allermeisten Wissenschaftler einig. Anders sieht es bei der Veröffentlichung der Forschungsergebnisse aus: Publikationen in Journals und Reihen  sind statisch, sie dokumentieren einen  Forschungsstand zu einem bestimmten Zeitpunkt, damit sie zitierbar bleiben und in Katalogen und Schriftenverzeichnissen ebenso gezählt werden wie Verlage ihre Nutzung abrechnen können. Damit trägt das wissenschaftliche Publizieren jedoch offensichtlich einem zentralen Merkmal der Forschung, eben der Offenheit und Vorläufigkeit ihrer Ergebnisse, nicht angemessen Rechnung. Hier setzt das neue Leopoldina-Journal NAL-live an: Seine Artikel geben einen zeitabhängigen Überblick über ein Forschungsgebiet und regen mit ihren Thesen die wissenschaftliche Diskussion und Weiterentwicklung an. Jeder Beitrag wird, wie in anderen Journals auch, im Peer Review begutachtet, seine Veröffentlichung setzt aber keinen Schlusspunkt. Im Gegenteil: Die Veröffentlichung ist der Start für eine breite Diskussion, die sich an und in dem Artikel entfalten kann.

Cite this: Tautz, Diethard(2021): Living Reviews für lebendige Wissenschaft: Das neue Leopoldina-Journal NAL-live, Bunsen-Magazin 2021, 3: 136-137. Frankfurt am Main: Deutsche Bunsen-Gesellschaft für physikalische Chemie e.V. DOI: 10.26125/8r6x-he68