• DRUCKEN
  •  Login

    Benutzeranmeldung

    Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden.
    Anmelden

Nicht mit ihnen und nicht ohne sie: Implizite Biases in der Wissenschaft

Nicht mit ihnen und nicht ohne sie: Implizite Biases in der Wissenschaft

Nicht mit ihnen und nicht ohne sie: Implizite Biases in der Wissenschaft

Author(s):  Horvath, Lisa, Blackmore, Sabine

Publication: Bunsen-Magazin, Issue 5 2021, Seiten: 246-252

Publisher: Deutsche Bunsen-Gesellschaft für physikalische Chemie e.V., Frankfurt

Language: German

DOI: 10.26125/7qwf-fn21

Abstract

„If you have a brain, you have a bias!” So simpel und fast schon plakativ dieser Satz erscheint, so viel Richtiges sagt er zugleich aus. Durch die Art und Weise wie unser Gehirn alles, was um und in uns passiert, wahrnimmt und verarbeitet, sind Biases ein wichtiges und unbewusstes Instrument, um Situationen oder Personen – trotz widersprüchlichen oder fehlenden Informationen – schnell und (oftmals vermeintlich) „richtig“ beurteilen zu können. Biases sind also eine notwendige Strategie, um Alltagssituationen in Windeseile einschätzen und bewältigen zu können. Wir sind also alle gebiast! Dies stellt uns gleichermaßen vor ein Problem, wenn wir diese Biases nicht bewusst reflektieren, sondern als „Realität“ wahrnehmen und somit unbewusst immer und immer wieder Bekanntes reproduzieren, obwohl es nicht der Realität entspricht. 

Cite this: Horvath, Lisa, Blackmore, Sabine (2021): Titel. Bunsen-Magazin 2021, 5: 246-252. Frankfurt am Main: Deutsche Bunsen-Gesellschaft für physikalische Chemie e.V. DOI: 10.26125/7qwf-fn21