• DRUCKEN
  •  Login

    Benutzeranmeldung

    Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden.
    Anmelden

Clara Immerwahr- Kämpferin für Gleichberechtigung und Ethik in den Wissenschaften

Clara Immerwahr- Kämpferin für Gleichberechtigung und Ethik in den Wissenschaften

Clara Immerwahr- Kämpferin für Gleichberechtigung und Ethik in den Wissenschaften

Author(s): Stephanie Trapp

Publication: Bunsen-Magazin, Issue 5 2021, Seiten: 263-266

Publisher: Deutsche Bunsen-Gesellschaft für physikalische Chemie e.V., Frankfurt

Language: German

DOI: 10.26125/03v8-2e69

 

Abstract

Labor, statt Küche, Doktorarbeit, statt Kinderhüten. Das war das Lebensmotto der Clara Immerwahr, der ersten deutschen promovierten Chemikerin und Ehefrau von Fritz Haber. Doch ihr Weg zum Doktortitel war nicht leicht. Schon um 1900 erlebten sie und ihre wenigen Mitstreiterinnen die Frauenfeindlichkeit in der Wissenschaft. Sie lebten in einer Zeit, in der es Frauen untersagt war, zu studieren, geschweige denn in der Forschung tätig zu sein. Mit Intelligenz, Fleiß, Hartnäckigkeit und Zivilcourage trat Clara den damaligen herrschenden Erwartungen an weibliche Existenz entgegen und erkämpfte sich mit Hilfe ihrer liberalen Eltern das Abitur und die Gasthörerschaft an der Breslauer Universität. 

Cite this: Trapp, Stephanie (2021): Clara Immerwahr- Kämpferin für Gleichberechtigung und Ethik in den Wissenschaften. Bunsen-Magazin 2021, 5: 263-266. Frankfurt am Main: Deutsche Bunsen-Gesellschaft für physikalische Chemie e.V. DOI: 10.26125/03v8-2e69

 

Get PDF

Download the full article​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​​